Mirissa Madhya Maha Vidialaya, Sri Lanka

Tsunami Wiederaufbauhilfe: Neubau Mirissa Schulzentrum

Bauherr

Hilfswerk Evangelischer Kirchen Schweiz (HEKS)
im Auftrag des Ministry of Education, Sri Lanka

Finanzierung

Glückskette Schweiz & HEKS

Projektsteuerung

HEKS Projektbüro Matara/Mirissa in Sri Lanka
Christoph Lettgen, Projekt- und Büroleitung
Ute Hillmann, Architektur

Projektzeitraum

02/2006 bis 08/2009, reine Bauzeit 27 Monate

Baukosten

3,3 Mio CHF

BGF

5.640 m²

Raumprogramm

11 Schulgebäude mit 42 Klassen- und Fachklassenräumen
3 Schulverwaltungsgebäude incl. Nebennutzungen (First Aid, Zahnarzt)
Kantine mit Gastraum, Auditorium mit Frontal- und Zentralbühne
Pfortenbau mit Motorradstellplätzen, 2 Schultoilettenanlagen
2000 m2 Sportplatz mit Tribünenanlage

Infrastruktur

70m Zufahrtsstraße, 600m interne Straße;
Wasserversorgung mit Sammelzisterne und Wasserhochtank;
Anschluß an das öffentliche Elektrizitätsnetz,Gebäude- & Straßenbeleuchtung

Erosionsschutz

Ableitung und Sammlung des Regenwassers über Rinnensysteme und künstliche Bachbetten mit Versickerungsbecken

Wiederaufforstung

Alle durch Erdbewegung und Bautätigkeit gerodeten Flächen wurden gestaltet und durch eine lokale Naturschutzorganisation neu bepflanzt.